Die Gemeinde

Quelle: Claudia Becker
Unsere Evang. Sonnenhofgemeinde entstand 1971 als Neubaugemeinde am südlichen Stadtrand Pforzheims. Sie umfasst die Wohngebiete Sonnenberg, Sonnenhof und Wacholder mit einer sozial gemischten Struktur. Wir haben kein Kirchengebäude im traditionellen Sinne, sondern ein funktionales, vielseitig nutzbares, barrierefreies Gemeindezentrum mit großem Gottesdienstraum, Meditationsraum, Café, Fitnessraum sowie Gruppen-, Seminar- und Jugendräumen.
Quelle: G.Beck
Zu unserer Gemeinde gehören ca. 1.800 Mitglieder. Wir empfinden unsere Gemeinde als lebendig, kommunikativ, vielseitig in den Frömmigkeitsstilen und offen, immer wieder neue Wege zu suchen, wie auch in Zukunft der Glaube an unseren barmherzigen Vater im Himmel verstanden, gelebt und weitergegeben werden kann. Im Mittelpunkt des Gemeindelebens steht der Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr mit anschließendem Café.
n der Regel am zweiten Sonntag im Monat findet parallel zum Hauptgottesdienst der Jugendgottesdienst j-base in den Räumen der Jugendkirche statt. Die Pforzheimer Jugendkirche mylight mit nutzt Räume in unserem Gemeindezentrum und in unserem Pfarrhaus.

Samstags um 19 Uhr bieten wir einen besinnlichen halbstündigen Gottesdienst im Meditationsraum unter Mitwirkung von Laien an.

 

Leider ist unser Gemeindezentrum mittlerweile deutlich zu groß und zu teuer für unsere Gemeindegröße. Dazu gab es am 17.03.2018 einen Artikel in der Pforzheimer Zeitung:

 

Werktags bieten wir verschiedene Gruppen und Kreise an.

Unser Besuchsdienstkreis unter Leitung unserer Seniorendiakonin Ines van der Kamp besucht Senioren an ihre Geburtstagen und Neuzugezogene.

Wenn Sie sich vorstellen könnten, in diesem für unsere Gemeinde so wichtigen Kreis entsprechend Ihren zeitlichen Möglichkeiten mitzuwirken, wenden sie sich bitte an unser Pfarramt, Tel. 71760.

Jugendkirche und Seniorenseelsorge werden durch den Diakonieverein, den Förderverein und die Stiftung finanziert.

Der Konfirmandenunterricht findet in Form von Workshops (z. B. Licht- und Ton-Technik, Theater, Gottesdienstgestaltung, Chor, Jungschar, Kirche und Sport, Humor und Glaube) in Zusammenarbeit mit der Jugendkirche mylight und unseren Nachbargemeinden Büchenbronn und Dillweissenstein statt.

Mehr über unseren Glauben und unsere Gemeinde erfahren Sie in unserem Gemeindebrief „Spektrum“.

Wir möchten den Menschen, die zu uns kommen und sich für Glaubensfragen interessieren bzw. im Glauben wachsen möchten, unseren Vater im Himmel mit Freude nahe bringen und ihnen eine geistliche Heimat bieten. Wir möchten auf Menschen zugehen und sie – bei Interesse – mit einbeziehen.

Gerne nehmen wir auch Ideen und Anregungen auf und sind auch für neue Gottesdienstformen offen, Hauptsache, wir können unseren tröstlichen, stärkenden und wegweisenden Glauben an unseren Herrn den Menschen verständlich machen und nahe bringen.
 
Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?
 
Gerne hören wir von Ihnen.
 
Gottes Segen sei mit Ihnen
 
Kontonummern bzw. IBAN:
Sollten Sie unsere seelsorgerliche Arbeit als Kirchengemeinde für die Menschen finanziell unterstützen wollen, stellen wir Ihen gerne eine Spendenbescheinigung aus:
Evang. Gemeinde: DE25 6665 0085 0000 8241 51
Kindergarten: DE25 6665 0085 0000 8703 23
Diakonieverein: DE72 6665 0085 0002 6540 83
Förderverein: DE50 6669 0000 0002 2002 04
 
Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung.
 
 
Ansprechpartner
Sina Kaiser
Pfarrerin
Dr. Jörg Braun
Vorsitzender des Ältestenkreises, Vorsitzender des Fördervereins
Stephanie Schneider
Sekretärin Pfarramt
Ansprechpartner nach Themen

Sie suchen einen Ansprechpartner zu einem bestimmten Thema? Hier finden Sie die Übersicht.

Gemeindebrief Spektrum

Quelle: Pfarrer / Pfarrerin der Sonnenhofgemeinde

MyLight Jugendkirche Pforzheim

 
Quelle: Georg Klein

Rock the Church

 
Quelle: Andreas Müssle
 

Hallo,
nach über 10 Jahren haben wir uns dafür entschieden, die Konzertreihe Rock the Church nicht weiterzuführen. Wir freuen uns über die viele positive Resonanz, welche wir in den vergangenen Jahren von Besuchern, Bands und auch Mitarbeitern erhalten haben.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei allen Helfern, Bands, Sponsoren sowie der Sonnenhofgemeinde für die langjährige Unterstützung bedanken.

Hoffentlich sieht man sich bei anderen Veranstaltungen von mylight oder der EJP!

 

Meldungen der EKIBA